HOLLERUNG GmbH

STEINMETZE & RESTAURATOREN

Agnes-Löscher-Straße 6
08468 Reichenbach

Telefon: 03 765 - 12 116
Telefax: 03 765 - 120 19

URI: http://www.hollerung.com

Servicenavigation:
Internetpräsenz durchsuchen
 
Navigation
  1. Restaurierung
    1. Bildhauerarbeiten
    2. Dokumentation
    3. Entsalzung von Natursteinfassaden
    4. Fassadenstuck - Sandsteingewände
    5. Fördergelder - Anträge
    6. JOS-Reinigung - Fassadenreinigung
    7. Freitreppen aus Naturstein
    8. Grafittischutz & Grafittientfernung
    9. Helikopter-Einsätze
    10. Historische Putze
    11. Innovationen
    12. Klinker - Formsteine - Handformziegel
    13. Klinkerfassaden - Klinkersanierung
    14. Kriegerdenkmal
    15. Maßwerksanierung - Kirchenrestaurierung
    16. Mauern mit Naturstein
    17. Microstrahlverfahren
    18. Postmeilensäulen
    19. Risssanierung an Fassaden
    20. Sandstrahlen
    21. Schadenskartierung
    22. Sicherung der Fassadenbauteile
    23. Steinaustausch an Natursteinfassaden
    24. Steinböden sanieren
    25. Steinmetz - Steinmetzarbeiten
    26. Steinsanierung - Granitmauerwerk
    27. Steinrestaurierung - Natursteinsanierung
    28. Terrakotta - Fassadenschmuck
    29. Verfugung - Klinkerverfugung
    30. Vernadelung
    31. Versetztechnik
  2. Terrazzo | Betonwerkstein
  3. Naturstein | Grabdenkmale

Kriegerdenkmal 1870 / 71, Reichenbach

Auf Initiative des Reichenbacher Buchautors Gero Fehlhauer erfolgte im Rahmen der bekannten MDR-Sendung "Mach Dich ran" die Bergung der eingelagerten Granit-Elemente und der Abtransport in unsere Werkstatt, die Stadt Reichenbach beauftragte die Sanierung und Rekonstruktion/ Neuvergoldung der Inschriften, in gemeinsamer Zusammenarbeit mit der ortsansässigen Baufirma Malz wurde das Denkmal auf neuem Fundament auf dem Vorplatz des Reichenbacher Hauptfriedhofes errichtet.

  • Einzelteile vom Denkmal
  • Granitersatz

Einzelteile auf einem Lagerplatz unbeachtet der Öffentlichkeit. (Bild links)

Ergänzung fehlender Kanten und Ecken mit Granitersatz. (Bild rechts)

  • Ausgefräste Vierung aus Granit
  • Ersatzstücke aus Granit

Ausgefräste Vierung und Ersatzstücke aus Granit.

  • Versetzen der Sockelelemente
  • Gedenkstein mit vergoldete Inschriften
  • Aufsetzen der Kranzgesimsplatte
  • vergoldete Inschriften

Versetzen der Sockelelemente mit eigener Hubtechnik. (Bild links)

Neu vergoldete Inschriften und Aufsetzen der Kranzgesimsplatte.

Ensatz von Krantechnik

Komplettierung des Kriegerdenkmals mit Krantechnik am Aufstellort.